• News aus dem FT Club ...
     
     
     

    STOP WISHING. START DOING.

    Buche jetzt dein Workout!

01.09.2020

Big

Genau das Gegenteil ist richtig, denn nur wer groß träumt, kann auch Großes erreichen. Hintergrund für diese kühne Behauptung ist die Funktionsweise unseres Gehirns: Nur das, was wir uns vorstellen, können wir auch in die Tat umsetzen. Wenn wir aufhören, von unseren Zielen zu träumen, kann unser Gehirn uns nicht mehr ermutigen, diese Visionen umzusetzen und uns auch keine Wege mehr zeigen, wie wir sie verwirklichen können. Ein Gehirn hingegen, das voll und ganz auf eine Vision fokussiert ist, setzt alle Hebel in Bewegung, um diese Vision wahr werden zu lassen. Träumen ist also nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht. Je detailreicher du dir deine Zielerreichung vorstellen kannst und je mehr positive Gefühle wie Vorfreude, Dankbarkeit und Glück du beim Gedanken daran empfindest, desto mehr wird dein Gehirn mit allen seinen Kapazitäten danach streben, diesen Traum zur Realität zu machen. So polst du dich von Innen heraus auf Erfolg! Und wie heißt es schließlich so treffend: Gewonnen oder verloren wird zwischen den Ohren!

Big
Onlineshop 1
TIME TABLE